You need to upgrade your Flash Player
 
Download Flash Player
 

aktuell

pre-art

competition

projekte

g├Ânnerschaften

medien

musik

 
 
pre-art competition for young composers
Seit seiner Gr├â┬╝ndung im Jahre 2001 ist pre-art in den benachteiligten L├â┬Ąndern Europas mit Kulturprojekten aktiv. Im Zentrum stehen L├â┬Ąnder auf dem Balkan, Kaukasus und in Mittelasien, welche mittel- oder gar l├â┬Ąngerfristig ohne EU-Perspektive sind sowie meist auf eine kriegsversehrte Transitionsphase zur├â┬╝ckblicken. Eines der Hauptprobleme in diesen L├â┬Ąndern bildet der Brain Drain. Gerade im Bereich der Kultur f├â┬╝hrt dieser Prozess zu gravierenden Problemen, einerseits zu Inkompetenz sowie zu Mangel an kulturellen Produktionen und Fachkr├â┬Ąften im Osten, welche mit einer Senkung der kulturellen Identifikation und des Lebensstandards Hand in Hand geht, andererseits zu extremem Konkurrenzdruck sowie Saturierung des kulturellen Betriebs in den urbanen Zentren des Westens. Gerade in kriegsversehrten Gebieten des Balkans oder des Kaukasus, welche von Ideologien der religi├â┬Âs-nationalistischen Vereinheitlichung heimgesucht wurden, ist heute kulturelle Vielfalt n├â┬Âtiger denn je, um auch politisch und ├â┬Âkonomisch neue Grundlagen und so wieder eine Perspektive f├â┬╝r die heranwachsende Generation zu schaffen.

Darum hat sich pre-art zum Ziel gemacht, junge Komponistinnen und Komponisten, welche ausserordentlich begabt sind und aus besagten L├â┬Ąndern stammen, in einem allj├â┬Ąhrlich stattfindenden Wettbewerb auszuzeichnen. Die Kompositionen werden nicht nur in der Schweiz vorgestellt, sondern vor allem in ihren Herkunftsl├â┬Ąndern, wo in einem sehr nivellierten und meist von einer ├â┬Ąlteren (Kriegsgewinnler-) Generation gepr├â┬Ągten Umfeld junge Exzellenz ├óÔéČÔÇť wenn ├â┬╝berhaupt ├óÔéČÔÇť kaum wahrgenommen wird. Hier entfaltet die Pr├â┬Ąsenz von pre-art meist Katalysatorwirkung: Es wird realisiert, dass in der Region selbst gro├â┼Şes Potential brach liegt, welches gef├â┬Ârdert werden muss. Andererseits ist sich auch pre-art bewusst, dass die Preisverleihung erst der Anfang einer l├â┬Ąngerfristigen Zusammenarbeit bildet, zu der unter anderem der finanzierte Aufenthalt f├â┬╝rs konzentrierte Komponieren in einem K├â┬╝nstlerhaus und die Vermittlung von Auftragswerken im internationalen Rahmen geh├â┬Âren. Mit dem zweiten Standbein der interregional t├â┬Ątigen Kulturorganisation SONEMUS in Sarajevo und CONVERGENCE in Tbilisi garantiert pre-art eine Verankerung im Balkan und Kaukasus: Nicht nur sollen regelm├â┬Ąssig Konzerte in Kooperationen im ganzen Balkan stattfinden, sondern vor allem im p├â┬Ądagogischen Bereich Strukturen geschaffen werden, welche den weiteren Brain Drain bremsen sollen.

Die pre-art competition wird mit der freundlichen Unterst├â┬╝tzung von Fondation Nestl├â┬ę pour l'Art durchgef├â┬╝hrt.
 
pre-art competition for young composers 10th competition 20169th competition 20158th competition 20147th competition 20136th competition 20115th competition 20094th competition 20083rd competition 20072nd competition 20061st competition 2005

 





Darija Andovska

├é┬źpre-art has changed my life completely, from it's very core. In a most amazing way. pre-art showed me that the underestimated believes in ethics and aesthetics, in life and in arts, which are long forgotten from most of the people, still exist in the most raffined way and in a high level. Thank you, pre-art, I owe you a life time.├é┬╗

Darija Andovska, composer, Skopje